Kräuter- und Gewürzbiere entdecken

Gewürze oder Kräuter im Bier für den Extra-Kick

Lowlander Bier als typische Vertreter der Gewürz- und Kräuterbiere

 

Historische Kräuter im Bier

Traditionell wurde für die Haltbarkeit schon lange mit Kräutern gebraut. Erst der Hopfen verdrängte die Kräuter im Brauprozess weitestgehend, da seine antibaterielle Wirkung ideal für das sichere Brauen war. So ist die Gose ein typisch deutscher Bierstil aus Goslar, dem beim Brauen Koriander und Salz beigegeben wird. Auch in Belgien ist das historische Brauen mit Kräutern und Gewürzen gut erhalten. Viele Witbiere (Weizenbiere) erhalten dort mit Koriander und Orangenschalen den besonderen Pfiff. Viele Brauereien halten jedoch ihre spezielle Gewürz- oder Kräutermischung geheim. Wir verraten hier jedoch, dass beispielsweise auch das Blond von La Chouffe mit Koriander gebraut wird.

Kräuter und Gewürze beim Craft Beer

Neue Biere entstehen wieder neu mit den traditionellen Kräutern und auch international verfügbarem Aromahopfen, Kräutern oder Gewürzen. Dabei spielen auch neue Trends im Bierherstellungsverfahren als auch aus dem Kochbereich eine große Rolle. Biere sind eine Ergänzung, Bereicherung oder auch komplette Neuerscheinung im Geschmack. Bei der Auswahl für die Beigabe gibt es außer dem Biergeschmack des Endproduktes fast keinerlei Einschränkungen.

Gewürzbier mit Kaffir-Limettenblättern und Ingwer

 

Bierempfehlungen für Gewürz- und Kräuterbiere

Levebvre Blanche de Bruxelles

Das "Weiße aus Brüssel" ist ein typisches Beispiel für den belgischen Witbierstil: erfrischend und leicht, mit weichem, aber schlanken Körper und deutlichen Noten von Zitrusfrüchten, begleitet von sanften Würznoten. Die aromatischen Schalen der Curacao-Bitterorange finden hier nebst Koriander Verwendung und verleihen dem Bier das gewisse Extra.

Gouden Carolus Classic

Das von Bier- und Whiskeyautor Michael Jackson als das "essentielle belgische Dunkelbier" bezeichnete Starkbier hinterlässt im Mund einen samtigen Eindruck mit weichen Noten von Milchschokolade und sanfter Röstigkeit. Dem gegenüber steht die vielschichtige Würzigkeit, die von einer geheimen Würzmischung herrührt. In der Variante "Cuvée van de Keizer" auch zum Ausbau im heimischen Keller geeignet.

Gouden Carolus Indulgence - Botanik

Limitierte Bierreihe, die jedes Jahr mit neuen Gewürzen oder Kräutern aufgelegt wird. Der besondere Kick kommt beid er aktuellen Version von 2017 aus Hollunderblüte, Engelwurd, Nelke und Rosmarin. Eine echte Delikatesse für Bierliebhaber, die durch Flaschennachgärung besonders lange haltbar ist.

Lowlander Biere

Ausnahmsweise mal eine Bierempfehlung zu einer Brauerei, nicht zu einem einzelnen Bier. Denn Lowlander aus Amsterdam braut jedes einzelne Bier mit Botanicals. Die Einbindung ist dabei stets vorbildlich, die zusätzlichen Aromen bereichern das Bier, ohne den Biergeschmack zu übertünchen. Vom Porter mit etwas Vanille und Lakritz bis zum Pale Ale mit Blutorange und Sumac - Lowlander-Biere sind subtil, aber spannend gewürzt. Auch ideal für das perfekte Food-Pairing oder als Grundlage für Bier-Cocktails. Probiere das Lowlander Bier-Paket für echte sommerliche Geschmacksvielfalt.

 

Bier mit japanischer Zitrusfrucht Yuzu und Grapefruit

 

Hof ten Dormaal Dad's Tea

Die kleine Familienbrauerei vom Bauernhof im flämischen Dorf Tildonk gibt es erst seit ein paar Jahren, doch sie stehen in der Tradition belgischer Landbrauereien. Entsprechend sind sie zu 99% Selbstversorger, mit eigenem Brunnen, eigenem Getreideanbau und sogar einer kleinen Hopfenplantage. Für dieses Bier musste allerdings eine exotische Zutat herhalten - Grüntee mit Jasmin. Die sanft pfirsichhaften Blütennoten und das herbe Teearoma ergänzen sich fantastisch mit der zitral-kräuterhaften Aromatik des Saisons. Ein wunderbares Beispiel für die Zusammenführung von Tradition und Experimentierfreude.

Mehr Details erfährst Du in der Kategorie Kräuter- und Gewürzbier.

Nach oben